100 Jahre TSV Wachenhausen





Veranstaltungskalender






Hier klicken für mehr Informationen!


Hier klicken für mehr Informationen!


banner_181x76_maik_schmidt_220x92

dorfladen_logo_220x80

 Aktuelles

Asterix und Obelix erobern Wachenhausen
Willkommen im Gallierdorf
Vom 05.07 bis zum 07.07.2019

Der TSV Wachenhausen lädt alle Kinder und Freunde des Vereins zu unserem Zeltlager herzlich ein. Auch diejenigen, die nicht über Nacht bleiben wollen, können trotzdem an allen Veranstaltungen teilnehmen.           Ein naturnahes Wochenende mit Spielen, Spaß und Aktion wird euch erwarten.                                

Mitzubringen sind: ein Zelt, Übernachtungsausrüstung, Gummistiefel, Regensachen, Jacke für Abends, Sportbekleidung und Turnschuhe, Kleidung die schmutzig werden darf (zum Basteln), Trinkbecher mit Namen, eine Taschenlampe für die Abendwanderung/Zelt und Sonnenschutz. Technische Geräte, Taschenmesser, Feuerzeuge, Handys, Spielzeugwaffen und ähnliches bleiben bitte zu Hause.

Der Kostenbeitrag pro Kind beträgt 15 Euro, die bei der Anmeldung bis zum 30.06.2019 bei Susanne Röglin Talstr. 10 (Tel. 05552/7577) oder bei Anke Rimrodt Koppelweg 6 (Tel. 05552/7877) oder bei Olli Müller Twegtje 3 (05552/7095893) in Wachenhausen abgegeben werden müssen. Bitte beachten Sie, dass die Teilnehmerzahl begrenzt ist.

Programm:

Freitags:

17:00 h

Treffen auf dem Sportplatz und Aufbau der Zelte

18:00 h

Begrüßung - zum Kennenlerngrillen laden wir alle Eltern, Verwandte, Freunde und auch alle Wachenhäuser ein

19:00 h

Fußballspiel - Eltern gegen Kinder

20:30 h

Wanderung

Samstag:

07:30 h

Frühstücksbuffet, Kreativangebot

12:00 h

Mittagessen, kleine Pause

14:00 h

Waffeln backen

15:00 h

Gallierspiele

19:00 h

Abendessen

Sonntag:

08:00 h

Frühstück

09:30 h

Aufräumen mit Hilfe der Eltern

Für das Wochenende benötigen wir die Hilfe der Eltern für die Versorgung und für die Nachtwache. Bitte bei der Anmeldung dran denken.

Das Anmeldeformular findet Ihr hier.

Eure Jugendleiter Susanne, Olli und Anke mit ihrem Helferteam.

Start in die Sportabzeichensaison

Auch im Jubiläumsjahr werden wie gewohnt, jeden Freitag von 15 bis 16.30 Uhr die Leichtathletik-Disziplinen auf dem Lindauer Sportplatz abgenommen. Der nächste Termin ist Freitag, 24. Mai. Individuelle Termine können die Interessierten mit Wolfgang Hoffmann (05552/ 7241) oder Karl-Heinz Pinkale (05552/ 317) vereinbaren.

Tischtennis - Landesliga Senioren 40 Süd
Erfolgreicher Abschluss des TSV

Nachdem bereits am 18.04.2019 gegen den benachbarten TV Bilshausen im Lokalderby ein 6:4-Sieg eingefahren werden konnte, fand am 27.04.2019 der 2. Blockspieltag in der TT Landesliga Süd Senioren 40 in der heimischen Burgberghalle statt.

Unser Team nutzte den Aufwind aus dem Bilshausen-Spiel und konnte neben einer Punkteteilung gegen MTV Othfresen (5:5) zum Abschluss sogar noch einen 7:3 Sieg gegen den MTV Goslar erzielen. Unterlegen war man lediglich in der Auftaktbegegnung gegen den späteren Staffelsieger vom ESV Goslar (2:8).

Im Abschlussklassement belegt der TSV damit einen erfreulichen und nicht erwarteten 3. Rang.

20190429_TT_SeniorenLL_Sued_Team_560x365

Von links: Markus Thies, Mathias Schwarz, Jens Rusteberg, Mick Lüer, Maik Gronemann-Habenicht, Hartmut Bethe

Gegen den TV Bilshausen…

…ging der TSV Wachenhausen mit Markus Thies, Hartmut Bethe, Mick Lüer und Jens Rusteberg an die Tische. Bilshausen trat ohne ihre Nr. 1 Gerhard Hinz mit Guido Scheer, Sven Meier, Ernst Bierwirth und Michael Kirchner an.

20190429_TT_SeniorenLL_Sued_40_2019_Bilshausen_560x420

Von links: Markus Thies, Guido Scheer, Michael Kirchner, Mick Lüer, Ernst Bierwirth, Hartmut Bethe, Jens Rusteberg, Sven Meier.

Verliefen die Doppel noch ausgeglichen (1:1), zog Bilshausen zunächst über 1:3 auf 2:4 davon. Die Entscheidung brachte an diesem Abend dann der zweite Einzeldurchgang, den der TSV mit 4:0 für sich entscheiden konnte und so das Spiel drehte.

Mindestens so viel Spaß wie das Spiel, machte allen Beteiligten dann das anschließende gemütliche Beisammensein.

Blockspieltag in Wachenhausen

Der TSV Wachenhausen hatte sich um die Ausrichtung des 2. Blockspieltages beworben. Die vielen fleißigen Helferinnen und Helfer beim Auf- und Abbau sowie bei der Versorgung aller Spieler mit dem leiblichen Wohl sorgten - wie früher beim traditionsreichen Burgbergturnier - für einen reibungslosen Ablauf der Veranstaltung. An dieser Stelle deshalb ein dickes Lob und ein herzliches „DANKE SCHÖN“.

Dem ESV Goslar war der TSV mit 2:8 klar unterlegen. Lediglich Mick Lüer konnte ein wenig Ergebniskosmetik betreiben. Ein besseres Resultat verhinderten die knappen 2:3-Niederlagen von Markus Thies/Jens Rusteberg im Eingangsdoppel sowie Markus in seinem ersten Einzel. Darüber hinaus verletzte sich Hartmut Bethe und musste sein zweites Einzel kampflos aufgeben.

Im zweiten Spiel des Tages gegen den MTV Othfresen ersetzte Maik Gronemann-Habenicht den verletzten Hartmut Bethe. Mick Lüer rückte dadurch ins obere Paarkreuz. Zunächst schien der MTV auf der Siegerstraße zu sein. Nach z.T. knappen Spielen kam Othfresen über 3:0 und 4:1 zu einer beruhigenden 5:2 Führung. Dann aber kämpfte sich der TSV Punkt für Punkt heran und erreichte die verdiente Punkteteilung.

Im letzten Spiel gegen die Vertretung vom MTV Goslar sprang Mathias Schwarz für Jens Rusteberg in den Einzeln ein. Und auch dieser Wechsel sollte sich auszahlen. Jens steuerte an der Seite von Markus Thies einen Punkt im Doppel bei und Mathias machte im letzten Spiel des Tages mit seinem 3:1-Sieg den Sack zum 7:3-Erfolg zu. Maik Gronemann-Habenicht blieb – wie auch bereits im Spiel gegen Othfresen in den Einzeln zweimal ungeschlagen.

Nach nicht bestätigten Informationen sollen noch bis weit nach Turnierende Spieler verschiedener Mannschaften in geselliger Runde den einen oder anderen Ballwechsel analysiert und den Abschluss der Senioren Landesliga-Runde 2019 gefeiert haben. Wir freuen uns auf 2020.

20190429_TT_SeniorenLL_Sued_ BSpT2_Gruppe_560x420

TSV freut sich auf 111-jähriges Jubiläum
Schriftwart/-in gesucht

Der TSV Wachenhausen hat mit Petra Heidelberg-Heise eine neue 2. Vorsitzende. Sie wurde damit Nachfolgerin von Moritz Nendel, der 8 Jahre dieses Amt bekleidet hatte. Als Nachfolgerin für Petra Heidelberg-Heise auf dem Posten der Schriftwartin fand sich auf der Jahreshauptversammlung kein Bewerber. Alle Vereinsmitglieder, die Interesse an dieser Aufgabe haben, werden gebeten, sich an den Vorstand zu wenden.

In seiner Rede lobte der Vereinsvorsitzende Heiko Röglin die fleißigen Helfer im Hintergrund, die z. B. Sportplatz und Sporthaus in Schuss halten. Stellvertretend wurden hier Günter Hoffmann, Karl-Heinz Fricke und René Unterberg genannt. Ein dickes Lob verdiente sich dieses Jahr wieder das Sportabzeichenteam um Wolfgang Hoffmann und Karl-Heinz Pinkale und das Team um Anke Rimrodt, Susanne Röglin und Oliver Müller für die hervorragende Jugendarbeit. Herausragend war hier der erste Platz beim Sportabzeichenwettbewerb des Kreissportbundes für Vereine ab 400 Mitglieder mit einem Rekordergebnis von 184 Absolventen. Im vergangenen Jahr wurde mit Gudrun Koch erstmalig eine „Vereinsheldin“ im Rahmen der Aktion „Ehrenamt überrascht“ vom Landessportbund Niedersachsen und Kreissportbund Northeim-Einbeck für ihr ehrenamtliches Engagement ausgezeichnet. Ungeachtet dieser durchaus positiven Aspekte wünscht sich der Vorsitzende zukünftig noch mehr Engagement im und für den Verein, gerade auch was die Vorstandsarbeit betrifft.

Ausblick 111-Jahr-Feier

Weiterhin informierte Heiko Röglin über den Stand der Vorbereitungen und Planungen für das Zeltfest zum 111-jährigen Bestehen, das vom 23. bis zum 25. August 2019 auf dem Wachenhäuser Sportplatz stattfinden wird. Geplant sind unter anderem eine Disco, ein Auftritt von Rock Seven und diverse sportliche Aktivitäten. Ein detailliertes Programm ist auf der Homepage des Vereins abrufbar. Weitere Helfer und Interessierte an der Festvorbereitung sind herzlich willkommen.

Wahlen

Abschließend die weiteren Ergebnisse der Vorstandswahlen: Presse- und Internetwart Jens Schmecht, 1. Fahnenträger Arne Nendel, 2. Kassenrevisor Alexander Fiebig, Spartenleiterin Yoga Gudrun Koch, Jugendleiterin Anke Rimrodt, Sozialwartin Petra Heidelberg-Heise, Sportwart Christian Marhenke, Tischtenniswart Dieter Marhenke, Spartenleiter Hobbyfußballer Uwe Schrader und Jens Schmecht. Zuständig für die Vermietung des Sporthauses ist Marita Hoffmann.

Sportabzeichenverleihung beim TSV

Der TSV Wachenhausen erzielte ein Rekordergebnis, dabei wurde das Ergebnis aus dem Vorjahr (160 Sportabzeichen) auf unglaubliche 184 gesteigert. Darunter legten in 2018 22 Familien gemeinsam das Sportabzeichen ab und erhielten dafür das Familienabzeichen, 2 Familien schafften das Mehr-Generationen-Abzeichen.

Dieses Super-Ergebnis langte, um zum wiederholten Male den Sportabzeichenwettbewerb des Kreissportbundes für Vereine ab 400 Mitglieder zu gewinnen.

Gefragt nach der Motivation wurden von den Sportabzeichenabsolventen die unterschiedlichsten Gründe genannt. So reichte das Spektrum der Aussagen von "... ich wollte es einfach haben" bis "... mit Hilfe des Familienabzeichen kann man den eigenen Kindern Spaß und Interesse am Sport vermitteln und eine Alternative zur einseitigen Beschäftigung mit dem Handy bieten". Sicherlich spielte auch die persönliche Ansprache und Motivation durch das Sportabzeichenteam eine Rolle und die Tatsache, dass sogar manche Krankenkassen Boni für das Absolvieren der Sportabzeichen anbieten.

20190222_Sportabzeichenehrung_P1000573_560x420

20190222_Sportabzeichenehrung_P1000577_560x420

Das Sportabzeichenteam um Karl-Heinz Pinkale und Wolfgang Hoffmann teilt außerdem mit, dass ab dem 24.05.19 jeweils freitags von 15:00 bis 16:30 Uhr Leichtathletik- und Radfahrdisziplinen für das Sportabzeichen abgenommen werden. Das Team freut sich wieder auf viele Teilnehmer.

Urkunde Gold für Erwachsene mit mehr als 14 Wiederholungen:
Gudrun Koch 40 x
Karl-Heinz Pinkale 37 x
Helga Pinkale 36 x
Ralf Schwarz 32 x
Heiko Röglin 31 x
Christa Marhenke 28 x
Maik-Gronemann-Habenicht 28 x
Susanne Röglin 24 x
Michael Lüer 24 x
Mathias Schwarz 18 x
Doris Peter 17 x
Dieter Marhenke 15 x
Jens Zimmermann 15 x
Urkunde Gold für Jugendliche/Kinder mit mehr als 4 Wiederholungen:
Laurin Brandt 10 x
Aron Rimrodt 9 x
Judith Schild 7 x
Bela Borghold 7 x
Joline Pinkale 7 x
Mirja Grote 6 x
Mark Falkenstern 6 x
Lukas Kopp 6 x
Lea-Amalia Kopp 6 x
Emma Fiebig 5 x
Jan Schild 5 x
Joel Grote 5 x
Julian Kwasny 5 x
Nike Zimmermann 5 x

Närrisches Treiben beim TSV

"Wachenhausen alaaf" hieß es am Samstag in der schönen Gemeinde Katlenburg-Lindau. Über 50 Kinder hießen die ehrenamtlichen Jugendleiter des TSV Wachenhausen im Dorfgemeinschaftshaus willkommen. Neben Spiel und Spaß am Nachmittag, bei dem auch einige Elternteile teilgenommen haben, ging es abends munter mit den älteren Kindern weiter. Vom klassischen Vampir bis hin zur netten alten Dame von nebenan waren der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Rundum wurde viel getanzt, gelacht und die Karnevalstradition gebührend gefeiert. Ein großes Dankeschön an alle Helfer und Ehrenamtlichen, ohne die solche Events nicht möglich wären

20190302_Kinderfasching_P1000579_Gruppenfoto_klein_560x420

20190302_Kinderfasching_P1000626_Gruppenfoto_gross_560x420

Rosalie Röglin

Halloween 2018

“Passend zur Karnevalszeit”;-) ein paar Bilder von der letzten Halloween -Veranstaltung:

Tischtennis - Landesliga Senioren 40 Süd
TSV unterliegt im Kreisderby

Auch in diesem Jahr ist der TSV mit einem Team in der Landesliga der Senioren 40 aktiv. Der erste Blockspieltag hat am 09.02.2019 stattgefunden. Ausrichter war der MTV Goslar.

Im einzigen Spiel an diesem Tag für den TSV unterlag das heimische Quartett dem favorisierten Kreisrivalen vom SV Ahlbershausen deutlich mit 1:9. Der TSV Wachenhausen ging dabei mit Markus
Thies, Hartmut Bethe, Mick Lüer und Jens Rusteberg an den Start.

20190209_TT_Senioren_IMG_9992_560x420

Mehr als der Ehrenpunkt war aber nicht drin. Die Verhältnisse waren zügig klargestellt. Insgesamt gab es lediglich 7 Satzgewinne bei 10 Spielen. Das ursprünglich angesetzte 2. Spiel für den TSV fand leider nicht statt, weil der Gegner vom TSV Langenholtensen kurzfristig seine Teilnahme mangels Personal absagen musste.
 
Der zweite Blockspieltag wird am 27.04.2019 vom TSV Wachenhausen in der Burgberghalle selbst ausgerichtet. Gegner sind ab 12:00 Uhr dann die Mannschaften vom ESV Goslar, MTV Othfresen und MTV Goslar.
 
Mick Lüer

TSV Wachenhausen - Tischtennis
Dieter Marhenke ist TT-Vereinsmeister 2018

Am 11.01.2019 fanden die Vereinsmeisterschaften im Einzel der TT-Sparte des TSV Wachenhausen statt. TT-Spartenleiter Dieter Marhenke konnte an diesem Abend 12 Teilnehmer begrüßen. Es wurden zwei 6er Gruppen gebildet und in diesen "Jeder gegen Jeden" gespielt.

In Gruppe 1 spielten: Volker Gronemann-Habenicht, Tobias Grote, Karlheinz Pinkale, Jörg Spölstra, Andreas Bierbaum und Dieter Marhenke. In der 2. Gruppe: Marcus Hartmann, Lara Rimrodt, Hartmut Leifeld, Aron Rimrodt, Uwe Kämmerer und Mathias Schwarz. Jeweils die beiden Ersten und Zweiten einer Gruppe spielten in den darauf folgenden Halbfinals den Sieger aus.

20190111_TT_Vereinsmeisterschaften_Senioren_IMG_9429_560x354

Wie in den Jahren zuvor waren auch in diesem Jahr viele spannende Spiele mit sehenswerten Ballwechseln zu sehen. Leider mussten Marcus und Volker im Laufe des Abends verletzungsbedingt aufgeben und konnten die Meisterschaften nicht zu Ende spielen, sodass die Halbfinalpaarungen, Grote - Schwarz und Leifeld - Marhenke hießen. Im ersten Habfinalspiel konnte sich Mathias Schwarz gegen Tobias Grote in 3 Sätzen mit 11:6 / 11:4 / 11:7 durchsetzen. Im zweiten Halbfinalspiel hieß der Sieger dann Dieter Marhenke mit 12:10 / 11:9 / 11:4 gegen Hartmut Leifeld.

20190111_TT_Vereinsmeisterschaften_Senioren_IMG_9436_524x560

Somit spielten Mathias und Dieter im Finale gegeneinander um den Vereinstitel. In drei hart umkämpften Sätzen konnte Dieter mit 12:10 / 11:9 und 11:8 gegen Mathias gewinnen und somit Revanche für die Finalniederlage 2015 gegen ihn nehmen.
 
Meinen Dank an allen Teilnehmern und ich wünsche eine erfolgreiche Rückserie in den Meisterschaftsspielen.

Dieter Marhenke

Besondere Ehre für Gudrun Koch

Im Rahmen der Aktion “Ehrenamt überrascht” vom Landessportbund Niedersachsen und Kreissportbund Northeim-Einbeck wurde Gudrun Koch als “Vereinsheldin” geehrt. Sie wurde dabei vom Vorstand des TSV Wachenausen für ihr über 30-jähriges Engagement als Leiterin der Yoga-Sparte ausgezeichnet. Wie der Name der Aktion “Ehrenamt überrascht” bereits besagt, fand die Ehrung im Ehrung im Rahmen einer regulären Yoga-Stunde statt, ohne dass die Geehrte davon vorher Bescheid wusste. Die Überraschung war durchaus gelungen, Gudrun und Ihre Yoga-Damen waren über den außergewöhnlichen Abschluss ihres Yoga-Abends sehr erfreut.

Wir danken Gudrun für Ihr langjähriges Engagement und wünschen Gudrun und ihrer Yoga-Truppe auch weiterhin viel Spaß im neuen Jahr.

Die Übungsstunde findet immer Dienstags von 18:30 – 19.30 im Dorfgemeinschaftshaus in Wachenhausen statt.

Neue Teilnehmer sind herzlich willkommen.

20181127_zael_gudrun_koch_geehrt_7662_HNA_560x373

Foto: Anne-Lise Eriksen

Aron Rimrodt ist TT-Vereinsmeister
der Jugend des TSV Wachenhausen

Am 14.12.2018 wurden die Jugendvereinsmeisterschaften im Einzel der TT Sparte des TSV Wachenhausen durchgeführt.

Aron Rimrodt konnte seinen Titel vom Vorjahr erfolgreich verteidigen. Ohne Spiel- und Satzverlust konnte er sich in diesem Jahr gegenüber seinen Kontrahenten durchsetzten. Auf den weiteren Plätzen landeten Nico Schwahn, Johannes Unterberg und Hannes Brandt.

Im Anschluss an die Vereinsmeisterschaften fand mit Pizza und Erfrischungsgetränken noch ein gemütlicher Saisonabschluss statt.

20181214_TT_JugendVM_192511_315x560

20181214_TT_JugendVM_192548_560x315

Dieter Marhenke

SAVE THE DATE!

111 JAHRE
TSV „EINTRACHT“
WACHENHAUSEN VON 1908 E. V.
ZELTFEST VOM
23. BIS 25. AUGUST 2019
AUF DEM SPORTPLATZ

Liebe Vereinsmitglieder,
liebe Einwohnerinnen und Einwohner

der TSV „Eintracht“ Wachenhausen von 1908 e. V. kann im Jahr 2019 auf 111 Jahre Vereinsg-schichte zurückblicken. Dieses ist nur möglich, weil sich all die Jahrzehnte engagierte Vorstand-mitglieder und Übungsleitende gefunden haben, die – genauso wie die mittlerweile fast 500 Ver-einsmitglieder – dem Verein stets die Treue gehalten haben.

Wir möchten diesen Geburtstag gern mit euch im Rahmen eines Zeltfestes feiern und bitten euch bereits jetzt, diesen Termin in eurer Jahre-planung 2019 zu berücksichtigen.

Alles weitere dann im Frühjahr nächsten Jahres.

Mit sportlichen Grüßen

Heiko Röglin
Vorsitzender


Folgendes Festprogramm ist vorgesehen:
(Änderungen vorbehalten)

Freitag, 23. August 2019

18.00 Uhr - Kranzniederlegung am Ehrenmal
20.00 Uhr - Kommers im Festzelt
22.00 Uhr - Rock Seven

Samstag, 24. August 2019

14.00 Uhr - sportliche Aktivitäten und
Aktionen auf dem Sportplatz
21.00 Uhr - Disco mit DJ Tobi

Sonntag, 25. August 2019

10.00 Uhr - Gottesdienst
11.30 Uhr - Frühstück
13.00 Uhr - Ehrungen

Zum Frühstück spielt der Musikverein Katlenburg, ab 14.00 Uhr die Junge Harzer Blasmusik.

Survival in Wachenhausen
Kinderzeltlager des TSV

Am letzten Juni-Wochenende fand wieder das alljährliche Zeltlager des TSV Wachenhausen statt. Unter dem Motto "Willkommen im Survival Camp" ging es um und in die Natur. Auf dem Programm standen dieses Jahr unter anderem eine Nachtwanderung mit Unterstützung von Jürgen Effler vom NABU-Gillersheim , Kräutersammeln mit Kräuterfrau Gesa und ein Naturrundgang mit Spiel und Spaß mit Helmut Schröder vom neuen Naturerlebniszentrum Katlenburg. 50 Kinder plus noch zahlreicher Tagesbesucher freuten sich wie jedes Jahr auch über das Fußballspiel "Eltern gegen Kinder", den gemeinsamen Grillabend, Kinderkino, Basteln, Stockbrot und und und… Das Betreuerteam um Susanne und Rosalie Röglin, Anke und Lara Rimrodt, Anna Schwarz, Jolin Pinkale und Oliver Müller hat wieder einmal ganze Arbeit geleistet und den Kindern ein abwechslungsreiches und spannendes Wochenende geboten. Bedanken möchte sich der TSV Wachenhausen bei den namentlich genannten Akteuren, der Bäckerei Kopp und den zahlreichen Helfern vor - und hinter den Kulissen.

20180630_Kinderzeltlager_P1000422_Gruppenfoto_Presse_560x420

Weitere Fotos finden sich hier.

Olli Müller

Doppel-Vereinsmeisterschaften der Tischtennissparte

Die neuen Vereinsmeister in der Tischtennissparte im Doppel heißen, Andreas Bierbaum und Mathias Schwarz.

20180427_Vereinsmeisterschaft_TT_Doppel_IMG_8051_560x373

Die Doppelmeister: (v. l. n. r.) Mathias Schwarz und Andreas Bierbaum

Wie in den Jahren zuvor wurden die Doppelvereinsmeisterschaften des TSV Wachenhausen nach den Meisterschaftsspielen ausgetragen. Der beliebte Modus, dass die Paarungen ausgelost werden, wurde auch an diesem Abend von allen Teilnehmern begrüßt.

Bedauerlich war nur, dass nur wenige Spieler der TT-Sparte sich die Zeit genommen haben an den Vereinsmeisterschaften teilzunehmen. Nur acht Spieler traten an um den Vereinstitel zu holen.

Erklärte Favoriten nach der Auslosung waren Andreas und Mathias und Beide wurden dieser Favoritenrolle auch gerecht. Nur in der Partie gegen Heinrich Brandt und Hartmut Leifeld mussten sie um ihren Sieg zittern. In einem spannenden 5-Satzspiel gewannen sie letztendlich denkbar knapp im letzten Satz mit 15:13.

Auf den weiteren Plätzen kamen auf Platz 2 Karlheinz Pinkale / Dieter Marhenke. Platz 3 ging an Heinrich Brandt / Hartmut Leifeld und Jörg Spölstra / Ivan Ivanov kamen auf Platz 4.

20180427_Vereinsmeisterschaft_TT_Doppel_IMG_8046_560x373

20180427_Vereinsmeisterschaft_TT_Doppel_IMG_8096_560x373

Dieter Marhenke
TT Spartenleiter

TSV Eintracht Wachenhausen von 1908 e.V.

An alle Sportbegeisterten:

Gerätturnen für Kinder im TSV Wachenhausen

Zukünftig wird es im TSV Wachenhausen eine neue Turngruppe geben:

Hierzu sind alle Mädchen und Jungen ab 6 Jahren herzlich eingeladen, die Lust haben, neue Erfahrungen an den Geräten Boden, Reck, Sprung, Balken, Parallelbarren und Ringen zu sammeln. Neben dem Erlernen neuer Elemente an den Geräten, sollen natürlich auch der Gruppenzusammenhalt und der Spaß nicht zu kurz kommen, deshalb wird es zum Aufwärmen abwechslungsreiche Spiele geben.

Alle, die sich für diesen Sport begeistern können, oder ihn einfach mal ausprobieren möchten, sind am

Freitag, dem 20.04.2018,
von 15:00 Uhr bis 16:30 Uhr
in der Burgberghalle Katlenburg

herzlich willkommen. Das Training wird von da an immer freitags von 15:00 Uhr bis 16:30 Uhr stattfinden.

Geleitet wird die neue Turngruppe von uns, Aron und Lara Rimrodt. Wir beide sind nicht nur selbst aktiv im Gerätturnen, sondern haben uns auch im Rahmen von Fortbildungen zu einem Jugendleiter beziehungsweise zu einem C-Trainer ausbilden lassen und würden gerne unsere Erfahrungen weitergeben.

Über jeden, der am 20.04.2018 gerne vorbeikommen möchte, freuen wir uns sehr!

Bei Nachfragen und Interesse meldet euch doch bitte bei uns unter der Telefonnummer 05552/7877.

Aron und Lara Rimrodt

Osterferienaktion des TSV Wachenhausen

In den Osterferien fanden wie schon so oft wieder die Ferienspaßaktionen vom TSV Wachenhausen statt. Eine davon war Spiel und Spass in der Burgberghalle. Dieser Einladung folgten mehr als 40 Kinder. Susanne und Anke entschieden sich für Gerätebrennball, was wie immer gut bei den Minisportlern ankam. Es gab eine Menge Spass und Action. Zwischendurch gab es Getränke und Knabbereien und zum Abschluss gab es noch das Spiel "Möhrenziehen" , bei dem sich dann jeder noch völlig Verausgaben konnte der es bis dahin noch nicht vollständig getan hatte ;-)

20180405_171257_Osterferienaktion_560x338

20180405_171350_Osterferienaktion_560x359

Ferienprogramm der TT-Sparte des TSV Wachenhausen

25 Kinder nahmen in diesem Jahr am Ferienprogramm des TSV Wachenhausen teil und hatten wieder sichtlichen Spaß daran, den kleinen weißen Ball auf den Tisch zu bringen. Neben absoluten Anfängern, die zum ersten Mal einen Tischtennisschläger in der Hand hielten, waren auch einige Kinder dabei die mit schönen Ballwechseln ihr Können zeigen konnten.

20180327_173054.jpg_TT_Ferienprogramm_560x315

Unterstützung an den Tischen bekamen die Kinder von der Tischtennis-Jugendmannschaft des TSV Wachenhausen, die Tipps gaben und mit ihnen sogenannte "Rundlaufspiele" spielten.

Für Erfrischungsgetränke, Gebäck und nette Worte zwischen den Spielen, waren Anke und Susanne zuständig, die auch das ganze Organisatorische im Vorfeld geregelt haben und somit einen großen Anteil zum Gelingen der Veranstaltung beitrugen.

Alle Kinder sind herzlich eingeladen, wenn sie Interesse haben den Tischtennissport weiter zu betreiben, am Training des TSV Wachenhausen teilzunehmen. Training findet immer Dienstag und Freitag in der Zeit von 18:00 bis 19:30 Uhr in der Burgberghalle statt.

Dieter Marhenke
Tischtennis Spartenleiter

Sportabzeichenverleihung bei der TT-Jugendsparte

Auch in diesem Jahr fand die Sportabzeichenverleihung der Tischtennis spielenden Kinder während des Trainings statt, da an der eigentlichen Verleihung der Sportabzeichen, die Kinder ein Punktspiel absolvieren mussten.

Karlheinz Pinkale nahm sich wieder die Zeit um den Spielern ihre Urkunden zu überreichen.

20180313_Sportabzeichenverleihung_TT_IMG_7798_560x373

Von li.: Aron Rimrodt, Nico Schwahn, Lara Rimrodt und Hannes Brandt. Es fehlten an diesem Abend: Jannes Heitkamp, Jannes Wiekenberg und Michel Bierbaum.

Die neue Saison der Sportabzeichenabnahme beginnt ab den 04.05.18 jeden Freitag in der Zeit von 15:00 bis 16:30 Uhr auf dem Lindauer Sportplatz. Individuelle Termine können mit Wolfgang Hoffmann und Karlheinz Pinkale abgesprochen werden.

Dieter Marhenke
Tischtennis Spartenleiter

Änderung beim Kartenkauf für Schwimmen

Die Schwimmsparte des TSV Wachenhausen teilt mit, dass die Karten für die einzelnen Schwimmtermine ab sofort nur noch im Dorfladen erhältlich sind. Die Möglichkeit, die Karten vor Ort im Northeimer Schwimmbad zu erwerben, entfällt somit. Aus organisatorischen Gründen werden jeweils nur Karten für die jeweilige Woche angeboten, Karten auf Vorrat zu erwerben, ist nicht möglich.

Sportabzeichenverleihung

Der TSV Eintracht Wachenhausen e.V. hat während einer kleinen Feierstunde insgesamt 151 Urkunden für das Sportabzeichen 2017 verliehen. Erfolgreich waren 81 Erwachsene und 70 Jugendliche/Kinder. Auch legten in 2017 16 Familien gemeinsam das Sportabzeichen ab und erhielten dafür das Familienabzeichen. Dieter Hesse mit Tochter und Enkelin schafften das Mehr-Generationen-Abzeichen.

IMG-20180318-WA0001_560x420

Urkunde Gold für Erwachsene mit mehr als 20 Wiederholungen:
Gudrun Koch 39 x
Karl-Heinz Pinkale 36 x
Helga Pinkale 35 x
Ralf Schwarz 31 x
Heiko Röglin 30 x
Christa Marhenke 27 x
Maik-Gronemann-Habenicht 27 x
Susanne Röglin 23 x
Michael Lüer 23 x

Urkunde Gold für Jugendliche/Kinder mit mehr als 5 Wiederholungen:
Lara Rimrodt 10 x
Laurin Brandt 9 x
Aron Rimrodt 8 x
Judith Schild 6 x

Im Sportabzeichenwettbewerb des Kreissportbundes für Vereine ab 400 Mitgliedern erzielte der TSV Wachenhausen ein sehr erfreuliches Ergebnis: Platz eins in der Kategorie Jugend und Platz zwei in der Kategorie Erwachsene.

Das Sportabzeichenteam um Ann-Kristin Ehling, Susanne Röglin, Karl-Heinz Pinkale, Heinrich Waßmann und Wolfgang Hoffmann teilt mit, dass ab dem 4.5.18 jeweils freitags von 15:00 bis 16:30 Uhr Leichtathletik- und Radfahrdisziplinen für das Sportabzeichen abgenommen werden. Das Team freut sich wieder auf viele Teilnehmer.

TSV ehrt langjährige Vereinsmitglieder auf Jahreshauptversammlung

Zahlreiche Vereinsmitglieder wurden auf der Jahreshauptversammlung des TSV Wachenhausen für langjährige Mitgliedschaft ausgezeichnet. Als "Spitzenreiter" wurden Manfred Hogreve für 50-jährige Vereinstreue sowie Maik Gronemann-Habenicht, Gerrit Pinkale und Roy Walowsky für 40-jährige Vereinstreue geehrt. 25 Jahre im Verein sind Melanie Blancke und Wolfgang Merfert. Für zehnjährige Mitgliedschaft ehrte der TSV Luca Baye, Hannes Brandt, Dietmar Heise, Jule Heitkamp, Heiko Hogreve, Uwe Kämmerer, Rosanna Koch, Lennart Labuhn, Aron Rimrodt, Jörg Rimrodt, Gislinde Schläger, Maik Schmidt, Luiz Wachtendonk und Luis Zimmermann. Für ihre 30-jährige Übungsleiterinnen-Tätigkeit in der Yoga-Sparte erhielt Gudrun Koch einen Blumenstrauß vom 1. Vorsitzenden. Weiterhin wurden Susanne und Heiko Röglin für ihre 20-jährige Jugendleitertätigkeit geehrt.

20180224_JHV_Geehrte_IMG_3090_560x373

Die Geehrten (von links): Heiko Röglin (1. Vorsitzender), Gudrun Koch, Aron Rimrodt, Manfred Hogreve, Susanne Röglin, Gerrit Pinkale, Moritz Nendel (stellv. Vorsitzender)
 
In seinem Jahresrückblick lobte der erste Vorsitzende, Heiko Röglin, die auch im letzten Jahr hervorragende Kinder- und Jugendarbeit, die mit Aktionen wie u. a. dem alljährlichen Zeltlager, Seepferdchenkursen, Zumba oder auch der TT-Jugendsparte ein vielfältiges Angebot für die Kinder und Jugendlichen bereit hielt. Ebenso galt der Dank dem Sportabzeichenteam, das dieses Jahr einen hervorragenden zweiten Platz im Sportabzeichenwettbewerb auf Kreisebene erlangen konnte. Desweiteren verwies der erste Vorsitzende auf die bevorstehende 111-Jahre-Feier im Jahr 2019, für die bereits die Vorbereitungen im vollen Gange sind. Der erste Vorsitzende hofft, nachdem das Engagement im letzten Jahr gefühlt etwas nachgelassen hatte, dass die Vereinsarbeit gerade im Hinblick auf die bevorstehende Feier wieder etwas "angekurbelt" wird.

Bei den Vorstandswahlen wurden Heiko Röglin als erster Vorsitzender, Marita Hoffmann als Kassenwartin, Aron Rimrodt als Fahnenträger, Gerrit Pinkale als Kassenrevisor, Resi Hoffmann, Thea Fricke, Dieter Hesse, Heinz Heidelberg und Wilfried Leunig als Ehrenrat, Susanne Röglin als Jugendleiterin, Claudia Hellmann als Kinder- und Jugendsportwartin, Wolfgang Hoffmann als Leichtathletikwart, Karl-Heinz Fricke als Platzwart (bei einer Enthaltung) und Maik Gronemann-Habenicht als Laufwart gewählt. Alle Wahlen erfolgten einstimmig.

Kinderfasching im DGH

Am Samstag den 10.02.2018 fand im Dorfgemeinschaftshaus Wachenhausen die diesjährige Faschingsfeier statt. Die Beteiligung war vor allem bei den “Kleinen” von 0-7 Jahren phänomenal, 37 Kinder und dazu noch zahlreiche Eltern folgten der Einladung ab 15.30 Uhr. Spiel und Spaß und ein Kuchen- und Süssigkeitenbuffett machten den Nachmittag zu einem kurzweiligen Vergnügen. Kinder und Eltern gaben sich große Mühe bei der Auswahl der Kostüme, es waren viele tolle Verkleidungen dabei. Um 18 Uhr lösten dann 20 Kinder ab 8 Jahren die “Kleinen” ab. Zuerst gab es selbstgemachte Pizza und dann allerlei Spiele wie z.B. einen Zeitungstanz, Cola-Fanta-Sprite (ja richtig, das ist auch ein Spiel), die Reise nach Jerusalem und und und.... Auch hier raste die Zeit dahin, und den Kindern so wie den Betreuern hat der ganze Tag viel Spass gemacht. Bedanken möchte sich der TSV bei den zahlreichen Helfern, den Eltern die etwas für das Mitmach-Buffett gespendet haben, und allen, die einen kleinen Betrag gespendet haben bei dieser kostenlosen Veranstaltung.

Olli Müller

Grünkohlwanderung in Wachenhausen

Bei Sonnenschein und leichtem Schneefall waren am Sonntag, 04.02.2018, 75 Personen und 5 Hunde der Einladung des Dorfladens und des TSV Wachenhausen zu einer Grünkohlwanderung gefolgt. Die 5 bzw. 10 km lange Wanderstrecke führte vom Dorfgemeinschafshaus in die Wälder der näheren Umgebung durch eine schöne, weiß gezuckerte Winterlandschaft. Unterwegs konnten sich die Teilnehmer bei einer kurzen Rast die kalten Finger an einer heißen Tasse Glühwein oder Kinderpunsch aufwärmen.

Ziel beider Gruppen war dann wieder das Dorfgemeinschaftshaus, wo die großen und kleinen "Kurzstreckenwanderer" die Wartezeit mit kleinen Spielen, sowie Mal- und Bastelangeboten überbrücken konnten. Nach dem Eintreffen der letzten Wanderinnen und Wanderer klang die Veranstaltung beim Grünkohlessen aus, der auch in einer vegetarischen Variante angeboten wurde. Außerdem gab es leckere Nudeln, so dass auch die Kinder nicht zu kurz kamen.

Alle Teilnehmer erlebten eine schöne Zeit und wünschten bereits eine Wiederholung im nächsten Jahr. Der Dank gilt allen Helfern und den Glühweinfahrern.

Mick Lüer neuer Tischtennis-Vereinsmeister
des TSV Wachenhausen

Am 12.01.18 wurden die Vereinsmeisterschaften des TSV Wachenhausen ausgetragen. Mit 14 Teilnehmern stand eine große Anzahl von Spielern an den Tischen, die um den Titel kämpfen wollten. Es wurde daher in drei Gruppen gespielt, zwei Fünfergruppen und eine Vierergruppe, wobei jeweils die beiden Ersten der Gruppe in die Endrunde kamen.

In der ersten Gruppe wurden Lara Rimrodt, Fritz Schwarz, Tobias Grote, Wilfried Leunig und Dieter Marhenke gelost. Die zweite Gruppe bestand aus Aron Rimrodt, Andreas Bierbaum, Heiko Röglin, Bernward Kellner und Volker Gronemann-Habenicht. In der Vierergruppe spielten Mick Lüer, Hartmut Leifeld, Uwe Kämmerer und Mathias Schwarz. Die Spiele wurden an drei Tischen ausgetragen, sodass jede Gruppe einen Tisch zur Verfügung hatte.

In der ersten Gruppe setzte sich Dieter Marhenke mit 4:0 Spielen und 12:2 Sätzen vor Tobias Grote mit 3:1 Spielen und 10:3 Sätzen durch. Auf den weiteren Plätzen folgten Wilfried Leunig mit 2:2 Spielen, Fritz Schwarz 1:3 Spiele und Lara Rimrodt mit 0:4 Spielen.

Die zweite Gruppe gewann Volker Gronemann-H. mit 4:0 Spielen und 12:0 Sätzen vor Bernward Kellner mit 3:1 Spielen und 9:6 Sätzen. Es folgten Heiko Röglin mit 2:2 Spielen, Andreas Bierbaum 1:3 Spielen und Aron Rimrodt mit 0:4 Spielen.

In der Vierergruppe wurde Mathias Schwarz mit 3:0 Spielen und 9:1 Sätzen Erster, vor Mick Lüer 2:1 Spielen und 6:4 Sätzen. Auf den weiteren Plätzen kamen Uwe Kämmerer 1:2 Spiele und Hartmut Leifeld mit 0:3 Spiele.
Somit standen die Spiele für das Viertelfinale fest. Volker und Dieter bekamen ein Freilos.

Mick Lüer setzte sich mit 11:4, 14:12 und 11:3 gegen Bernward Kellner durch und in einem spannenden 5 Satzspiel gewann Tobias Grote gegen Mathias Schwarz mit 11:8, 4:11, 11:8, 9:11 und 10:12.

In den darauf folgenden Begegnungen setzte sich Mick Lüer gegen Dieter Marhenke mit 11:8, 11:9 und 10:12 durch und stand somit als erster Endspielteilnehmer fest. Im zweiten Halbfinale musste Tobias wieder über die volle Distanz von 5 Sätzen gehen, nun war es aber Volker der am Ende die Oberhand behielt und das Spiel mit 11:6, 7:11, 9:11, 12:10 und 6:11 gewann.

Somit hieß die Endspielpaarung Mick Lüer gegen Volker Gronemann-H. Die Zuschauer bekamen ein schönes Spiel mit sehenswerten Ballwechseln zu sehen und es war keineswegs ein Selbstläufer für Mick dieses Spiel zu gewinnen. Am Ende behielt Mick aber, der immerhin mit 175 QTR-Punkten vor Volker steht, auch hier die Oberhand und gewann mit 8:11, 11:3, 11:2 und 11:4.

Herzlichen Glückwunsch an Mick!

Es waren schöne Vereinsmeisterschaften, die allen Teilnehmern Spaß gemacht haben und mein Dank geht an dieser Stelle noch einmal an Alle, die für das gute Gelingen gesorgt haben.

Dieter Marhenke
TT-Spartenleiter

Aron Rimrodt ist neuer Vereinsmeister der Jugend
im Tischtennis des TSV Wachenhausen 2017

Am 08.12.2017 wurden die TT-Vereinsmeisterschaften der Jugend vom TSV Wachenhausen ausgetragen. Sechs Kinder haben an den Vereinsmeisterschaften teilgenommen und es wurde im Modus "Jeder gegen Jeden" gespielt.

Zum ersten Mal dabei waren Johannes Unterberg und Bennet Henke, die sich beide beachtlich geschlagen haben und viel Spielfreude zeigten. Ich bin mir sicher, dass wir von beiden in den kommenden Jahren noch viel sehen werden, es war jedenfalls für alle eine Freude beide spielen zu sehen.

Marie war zum zweiten Mal dabei und wieder hat sie, wie im Vorjahr schon, dem großen Favoriten Jannes Wiekenberg alles abverlangt und nur knapp gegen ihn verloren.

Aber der Reihe nach: Jannes Wiekenberg war auch in diesem Jahr der große Favorit, hat er doch den Titel in den vorangegangenen zwei Jahren für sich erzielen können. Seine größten Gegenspieler waren die Geschwister Lara und Aron Rimrodt, die es ihm an diesem Abend besonders schwer machen wollten.

Nachdem Jannes gegen Bennet, Johannes und Marie gewonnen hatte, musste er gegen Lara spielen, und Lara verlangte ihm wirklich alles ab und gewann schließlich durch ihr mutiges Angriffsspiel im fünften Satz denkbar knapp mit 12:10.

Lara hatte vorher im "Geschwisterduell" gegen Aron verloren (im letzten Jahr war das noch anders) und somit war Jannes im letzten, entscheidenden Spiel gegen Aron im Zugzwang und musste unbedingt gewinnen.

Aber Aron war an diesem Abend in einer bestechenden Form, spielte ruhig und überlegt sein Spiel und zeigte einmal mehr sehenswerte Angriffsbälle, die von den Zuschauern wiederholt mit Beifall quitiert wurden. Diesem druckvollen Angriffsspiel musste sich Jannes schließlich geschlagen geben und Aron wurde verdient und ungeschlagen der Vereinsmeister 2017.


Herzlichen Glückwunsch Aron!!!!

Nach den Spielen wurde der neue Vereinsmeister und die abgelaufene Hinrunde der Jugendmannschaft, in der der 2. Platz erreicht wurde, mit Pizza und Getränken gefeiert.

Danke noch einmal an alle Teilnehmer, die zum Gelingen dieser Veranstaltung beigetragen haben.

Dieter Marhenke
TT-Spartenleiter

Ferienspaß mit Stockbrot

Am 04.10.2017 fand die erste Ferienspaßaktion des TSV Wachenhausen statt. Zum Glück blieb es von oben trocken, so dass sich 24 Kinder im Gänsemarsch auf den Weg in den Wald machen konnten. Dort wurden lange Stöcke besorgt fürs anschließende Stockbrot. Danach ging es zurück auf den Sportplatz wo schon das Lagerfeuer loderte und mehrere Kilo Teig nur darauf warteten von den Kindern verspeist zu werden. Der Abend war ein voller Erfolg, die Kinder hatten Ihren Spaß und das Brot schmeckte hervorragend , so dass nicht ein kleines bisschen Teig übrigblieb…

Olli Müller

Kürbisschnitzen beim TSV

Am Montag, 09.10., fand im DGH Wachenhausen das Kürbis-Schnitzen statt. 25 Kinder im Alter von 6-10 Jahren sind der Einladung des TSV Wachenhausen gefolgt. Mit vollem Eifer gingen die Kinder ans Werk. Jeder bekam einen Kürbis, der zuerst ausgehöhlt werden musste. Anschließend hatten die Kinder die Wahl zwischen mehreren Motiven, die zuerst auf den Kürbis gemalt und danach ausgeschnitten werden mussten. Das war ein Riesen-Spaß. Die Ergebnisse konnten sich allemal sehen lassen. Danke an alle fleißigen Helfer!

Olli Müller

70 Jahre Tischtennis im TSV Wachenhausen

Die TT-Sparte des TSV Wachenhausen hat ihr 70-jähriges Spartenjubiläum gefeiert.
Zu diesem Anlass wurden auch ehemalige Spieler, die in den vielen vergangenen Jahren in dieser Sparte gespielt haben, eingeladen. Leider konnten nicht alle Eingeladenen aus terminlichen und sonstigen privaten Gründen an der Feier teilnehmen, aber einige haben, trotz weiter Anreise, es doch möglich machen können. Die, die nicht teilnehmen konnten, haben Grüße ausrichten lassen und der Sparte weiterhin viel Erfolg gewünscht.

70 Jahre Tischtennis in Wachenhausen

Die Sparte wurde 1947, zwei Jahre nach Beendigung des 2. Weltkriegs, gegründet. Gründungsmitglieder waren damals: Gerd Gabriel, Werner Müller, Jürgen Koch, Heinrich Thenk und Walter Wegener. Natürlich wurde versucht, eines der Gründungsmitglieder zu erreichen, um sie zu dieser Feier einzuladen, dies gelang leider nicht.
Begonnen wurde mit Freundschaftsspielen und 1951 mit Punktspielen auf Kreisebene. Gespielt wurde auf dem Saal der ehemaligen Gastwirtschaft Schwarz.
1975 konnte die TT-Abteilung in die neue Burgberghalle wechseln, wo bis zum heutigen Tage im Gymnastikraum der Spielbetrieb Dienstags und Freitags stattfindet. Wie schon erwähnt wurde der Spielbetrieb auf Kreisebene begonnen, aber schon seit Anfang der 60er Jahre hat die 1. Mannschaft des TSV Wachenhausen über Jahrzehnte auf Bezirksebene spielen können. In der Hochphase der Sparte hatte der TSV Wachenhausen
5 Herrenmannschaften und in den Jahren 1982 - 1992 zudem eine Damenmannschaft, die in der Kreisliga gespielt hat. Seit den 60er Jahren waren ebenfalls immer Jugendmannschaften im Spielbetrieb und hier war ein Höhepunkt in den 80er Jahren zu verzeichnen, mit Mannschaftserfolgen auf Bezirksebene, Kreismeistertitel und Ranglistenerfolge. Von 1980 - 1995 wurde außerdem das sehr erfolgreiche Burgbergturnier durchgeführt.
Aktuell hat die TT-Sparte 4 Herrenmannschaften und eine Jugendmannschaft im Spielbetrieb.

20170505_70_Jahre_Tischtennis_im_TSV_Wachenhausen_IMG_6017_560x300

Alle Teilnehmer der Feier hatten großen Spaß und mit den ehemaligen Spielern der Sparte wurden viele Anekdoten der vergangenen Jahre erzählt. Ein Teil der aktiven Spieler wurden an diesem Abend außerdem noch mit der silbernen und goldenen Ehrennadel, für langjährigen TT-Sport, vom TT-Verband geehrt.

Noch mal einen besonderen Dank von mir an dieser Stelle an die vielen fleißigen Helfer, die sich für die Dekoration des Sporthauses eingebracht haben, die mit Rat und Tat zur Seite standen und an die, die leckere Salate zur Feier mitgebracht haben.


Dieter Marhenke
TT-Spartenleiter

Radfahren für das Sportabzeichen

Insgesamt versammelten sich ca. 150 Jahre Sportabzeichenerfahrung an diesem Termin, um die Radprüfungen zu absolvieren. Die 200 m Radsprint und 20 km Radfahren wurden sowohl von den Neulingen, die sich zum ersten Mal am Sportabzeichen versuchten, als auch von den "alten Hasen" mit teilweise über 30 Jahren Erfahrung mit Bravour gemeistert.

Auch dieses Jahr durfte das Abnehmer-Paar Helga und Karl-Heinz Pinkale wieder die "Politprominenz" in Form von Gemeindebürgermeister Uwe Ahrens und dem ehemaligen Gemeindedirektor Karl-Heinz Hagerodt begrüßen, der im Garten von Karl-Heinz Pinkale laut eigener Aussage vorher noch den Standweitsprung absolvierte.

Gefragt nach der Motivation wurden die unterschiedlichsten Gründe genannt. So lobten viele die Flexibilität und die Motivationsspritzen des Sportabzeichteams. Für andere war das Familiensportabzeichen Motivation genug, mit dem Sportabzeichen zu beginnen. Weitere wollten ihren sportlichen Fitnesstand prüfen, und einige machten es einfach nur aus Spaß an der Bewegung.

20170830_Radfahren_Sportabzeichen_P1000326_560x420

Gruppenbild mit Fahrrad (von links): Karl-Heinz Pinkale, Uwe Ahrens, Tobias Grote, Helga Pinkale, Karl-Heinz Hagerodt, Michael Schwarz, Dirk Bierbaum, Michel Bierbaum, Dieter Hesse, Peter Faesel, Simone Appel (Alina und Jana fehlen leider auf dem Foto) Anmerkung: Die E-Bikes im Vordergrund gehören zum Abnahmeteam, die Absolventen hingegen mussten auf Ihre eigene Muskelkraft vertrauen;-)

Termine:
Leichtathletikdisziplinen (jeweils freitags ab 15 Uhr auf dem Lindauer Sportplatz):
8. September, 15. September und 22. September

Schwimmdisziplinen (jeweils mittwochs ab 18:15 im Northeimer Hallenbad):
11. Oktober, 18. Oktober und 25. Oktober

Zwei weitere Radfahrtermine werden noch kurzfristig bekannt gegeben.

Individuelle Termine können mit Wolfgang Hoffmann oder Karl-Heinz Pinkale ausgemacht werden.

Laufgruppe beim Rhumesprinterlauf

Zum Auftakt der Sportwoche des TSV Elvershausen fand am 23.07.2017 der traditionelle Rhumesprinterlauf in seiner 15. Auflage statt. Mit dabei waren auch wieder Läuferinnen und Läufer unseres TSV.

Rhumesprinter_2017_Start_7_560x373

5 Starter waren auf der 10 km-Distanz unterwegs, wobei sich Stephan Hunger den letzten Feinschliff für den eine Woche später stattfindenden Marathon in Bad Pyrmont holte (Anm.: Hier erreichte Stephan auf dem anspruchsvollen Landschaftskurs mit 690 (!) Höhenmetern und kuscheligen Temperaturen in einer Zeit von 4:35:36 Std. als 101. das Ziel.).

Rhumesprinter_2017_Bambini_6_560x373

Angesteckt vom Erfolg ihrer Jüngsten beim Bambini-Lauf über die Platzrunde (Plätze 1 und 2 für Klara und Sophie) meldete Grit Kolleck sich kurzentschlossen über die 5 km-Distanz und belegt dort den zweiten Platz.

Die Ergebnisse:

15. Rhumesprinterlauf – Bambini-Lauf (300 m)

1. Platz: Klara Kolleck
2. Platz: Sophie Kolleck

15. Rhumesprinterlauf – 5 km

2. Platz: Grit Kolleck - 0:27:13 Std.

15. Rhumesprinterlauf – 10 km

Mick Lüer - 0:46:22 Std.
Stephan Hunger - 0:51:33
Michael Klindt - 0:51:47
Maik Gronemann-Habenicht - 0:54:44
Thomas Brandt - 0:56:35

Die komplette Liste ist unter dem nachfolgenden Link abrufbar:
Ergebnislisten

Und hier noch der Link zu weiteren Fotos: Bilder.

Weiter ging es unter Wettkampfbedingungen am 06.08.2017, wenn die SG Hillerse zum Lauf- und Walkingtag einlädt.

Mick Lüer

Die Klappstuhl-Indianer zu Gast in Wachenhausen

Am Wochenende war auf dem Wachenhäuser Sportplatz lautes Indianergeheul zu vernehmen, das angeblich bis zum Nachbardorf zu hören war. Das diesjährige Kinder-Zeltlager des TSV Wachenhausen stand unter dem Motto "Leben wie die Indianer", dabei wurden verschiedene Bereiche des Indianerlebens spielerisch erfahren.

Dieses Jahr waren 40 Jungen und Mädchen dabei, die Meisten im Alter zwischen 5 und 13 Jahren.

Nach dem unkomplizierten Zeltaufbau endete der erste Tag mit dem traditionellen Fußballspiel der Erwachsenen gegen die Kinder, die verdientermaßen das Feld als Sieger verließen.

Am zweiten Tag begann die kleine Reise in die Welt der Indianer. In selbst geschneiderter Indianerkleidung durchliefen die kleinen Squaws und Jäger einen Parcours, bei dem unterschiedliche Aufgaben bewältigt werden mussten. So war die Balancefähigkeit beim Slacklinen gefragt, die Schleichfähigkeit beim Tunneldurchqueren, Teamarbeit beim Fluss überqueren, Durchhaltevermögen und Schnelligkeit beim Hüpfen, Zielgenauigkeit beim Jagen und Rhythmusgefühl beim Indianertanz. Nach jeder erfolgreich absolvierten Aufgabe wurde bei jeder Indianerin und bei jedem Indianer ein Strich zur Kriegsbemalung im Gesicht hinzugefügt. Zum Abschluss wurden in verschiedenen Teams mit viel Eifer noch Indianertipis gebaut, für die Übernachtung wurden jedoch aufgrund der Standfestigkeit die "richtigen" Zelte vorgezogen.

Nach einem gemeinsamen abschließenden Indianertanz verewigten sich die Kinder mit bunten Handabdrücken noch am Marterpfahl, der, da es sich um friedliebende Indianer handelte, jedoch das ganze Wochenende bis auf wenige Ausnahmen nicht in Benutzung war.

Höhepunkt war die anschließende Suche nach dem verborgenen Schatz der Klappstuhl-Indianer. Nach einigen Irrungen und Wirrungen bei der Tour durch Wachenhausen und kurzer Eispause wurde der Gold-Schatz letzlich doch noch aus dem Wachenhäuser Teich geborgen.

Am Sonntagmorgen war dann alles wieder vorbei, Stimmung und dieses Jahr auch das Wetter waren optimal und machten Lust auf das nächste Zeltlager.

Der Dank gilt wieder allen Helferinnen und Helfern, die dieses schöne Veranstaltung erst möglich machen.

20170624_Zeltlager_Gruppenfoto_P1000270_560x420

Weitere Fotos finden sich hier und hier.

Neue Trikots und neue Mannschaftsfotos

Die TT-Sparte freut sich über einen Satz neuer Trikots, die von Maik Schmidt gesponsert wurden. Außerdem wurden die Mannschaftsfotos im TT-Bereich der Homepage aktualisiert (Link zu den Fotos hier).

TT_Herren_Trikots_2017_IMG_6017_560x300

TT_Herren_Trikots_2017_IMG_6021_560x272

Aller Ehren wert

Rosalie Röglin, Anna Schwarz, Lara und Aron Rimrodt sind am 20. Mai im Rahmen der von der Sportjugend Northeim-Einbeck ausgerichteten Veranstaltung "Denkmal ans Ehrenamt" neben 59 weiteren Jugendlichen für ihre ehrenamtliche Tätigkeit im Sportverein geehrt worden.

IMG-20170525-WA0009_560x315

von links nach rechts: Anke Rimrodt, Anna Schwarz, Aron Rimrodt, Lara Rimrodt, Susanne Röglin

Der TSV Wachenhausen gratuliert zu dieser schönen Anerkennung und bedankt sich in diesem Zuge noch einmal für das jahrelange, herausragende Engagement im Verein, sei es nun, beim Kinderzeltlager, beim Ferienspaß oder vielen anderen Veranstaltungen.

Doppelvereinsmeisterschaften des TSV Wachenhausen

Am 28.04.2017 wurden in diesem Jahr die Doppelvereinsmeisterschaften des TSV Wachenhausen ausgetragen.
Mit unseren beiden Jugendspielern Lara und Aron Rimrodt konnten sechs Doppelpaarungen aufgestellt werden. Es wurde sich schnell darüber geeinigt, dass wir einen Modus Jeder gegen Jeden spielen, sodass jedes Doppel fünf Spiele absolvieren musste. Die Doppelpaarungen wurden nach altbewährten Muster ausgelost.

Nach der Auslosung war schnell die Paarung Wilfried Leunig / Hartmut Leifeld in der Favoritenrolle, welches sie auch am Ende gerecht wurden. Mit 4:1 Spielen wurden sie neuer Vereinsmeister, allerdings dicht gefolgt mit ebenfalls 4:1 Spielen von Heinrich Brandt / Uwe Kämmerer, die nur auf Grund des schlechteren Satzverhältnisses den 2. Platz erreichten. Weiter folgten auf Platz 3 Heiko Röglin / Bernward Kellner (Heiko war leider Verletzungsbedingt gehandicapt). Platz 4 ging an Andreas Bierbaum / Dieter Marhenke. Platz 5 mussten sich Lara Rimrodt / Dietmar Heise und Aron Rimrodt / Mathias Schwarz teilen.

20170428_TT_Doppelvereinsmeisterschaften_IMG_6000_560x373

Dieter Marhenke
TT Spartenleiter

Tolle Rückrunde sorgt für Klassenerhalt der 1. Herrenmannschaft

Nachdem die Vorrunde gelinde gesagt als verkorkst bezeichnet werden kann hat eine mannschaftlich geschlossene Leistung in der Rückrunde dazu beigetragen, dass sich die 1 Herrenmannschaft am Ende der Saison dann noch klar in der Kreisklasse Northeim Ost gehalten hat. Mit lediglich 4 gewonnenen Punkten aus der Hinrunde war niemand zufrieden und so lag man folgerichtig auf dem vorletzten Tabellenrang was den direkten Abstieg bedeutet hätte. Ein Abstieg sollte auf jeden Fall vermieden werden, denn in der nächst unteren Klasse spielen bereits die 2. und 3. Mannschaft des TSV und letztlich mit 3 Mannschaften aus einem Verein in einer Klasse zu spielen macht keinen Sinn. Der Reiz des Wettkampfs liegt ja darin gerade nicht gegen immer die gleichen Gegner anzutreten die man schon vom Training kennt, sondern sich mit Anderen zu messen. Somit wurde entschieden die Mannschaft umzustellen und in der Rückrunde trat sie dann in der Besetzung Matthias Schwarz, Maik Gronemann-Habenicht, Wilfried Leunig und Heiko Röglin an. Auch die bis dahin wenig erfolgreichen Doppelpaarungen wurden neu gestaltet und in den Trainings vor dem Rückrundenstart haben sie sich schnell 2 gute Paarungen heraus kristallisiert. Das dies eine gute Entscheidung war zeigt sich daran, dass die Mannschaft in der Doppelwertung der Rückrunde mit 16 Siegen und 8 Niederlagen auf den Plätzen 3 und 4 aller Doppelpaarungen liegt. Dies sah in der Vorrunde mit 5 zu 14 Spielen noch ganz anders aus. Und wie wichtig die Doppel für einen guten Einstieg in das Match sind weiß jeder Tischtennisspieler aus eigener Erfahrung. Der neue Schwung nach den Umstellungen zur Rückserie zeigte sich bereits im ersten Spiel beim haushohen Favoriten und späteren unbesiegten Meister in Opperhausen. Zwar wurde dieses Spiel mit 7:3 verloren aber jedem Spieler war anzumerken, dass Spaß und Wille zum Sieg wieder da waren. Ab da ging es dann nur noch bergauf. Nach einem Unentschieden gegen Edesheim wurden die verbliebenen 7!!! Spiele alle gewonnen und dies zum Teil sehr deutlich. Darunter gegen die Tabellenzweiten, -dritten und –vierten gegen die man in der Hinrunde noch klar verloren hatte. So wurde die Rückrunde mit 15:3 Punkten (entspricht Platz 2 in der reinen Rückrundenwertung) und die Serie 2016/2017 mit insgesamt 19:17 Punkten auf Platz 5 abgeschlossen. Dies ist ein Verdienst der gesamten Mannschaft, denn nur einmal musste in der Rückrunde mit Ersatz angetreten werden. Das war in der Vorrunde aufgrund vieler krankheitsbedingter Ausfälle noch ganz anders. Alle 4 Spieler haben spielerisch und vor allem kämpferisch überzeugt und so konnte der seltene Fall, dass jemand mal nicht ganz so gut drauf war mehr als kompensiert werden. Die gegenseitige Unterstützung während des Spiels mit Tipps und Hinweisen an die anderen Spieler hat letztlich alle mitgerissen. Zum Abschluss der Saison wurde dieser Erfolg natürlich zünftig im italienischen Rahmen mit reichlich Pizza, Limoncello und anderen Getränken begangen und man war sich nach einem geselligen Rückblick auf die Serie einig die kommende Saison gerne wieder mit dieser Truppe anzugehen.

20170511_TT_Abschluss_Herren_I_DSC_0477_560x315

Im Bild von links: Wilfried Leunig, Matthias Schwarz, Maik Gronemann-Habenicht und Heiko Röglin

Maik Gronemann-Habenicht

Rückblick Jugend-Tischtennis

Die TT-Saison der Jugendmannschaft des TSV Wachenhausen ist erfolgreich beendet worden.
In der 2. Kreisklasse Jugend Süd errang unsere Mannschaft mit Lara Rimrodt, Jannes Wieckenberg, Michel Bierbaum, Aron Rimrodt und Jannes Heitkamp die Vizemeisterschaft!

Im Kreispokal der 2. KK des Tischtennisverbandes Südniedersachsen kam unsere Mannschaft in die Endrunde, die in Schwiegershausen ausgetragen wurde. Weitere Endrundenteilnehmer waren der TTC Göttingen, ASC Göttingen und der TSV Elvershausen II.
Im ersten Spiel gegen den TSV Elvershausen kam es zu einem klaren 5:1 Auftaktsieg, sodass sich unsere Mannschaft für das anstehende Finale qualifiziert hat. Im Finale hieß der Gegner, TTC Göttingen. In diesem spannenden Finale, das bis zum letzten Einzelspiel gespielt wurde, setzte sich unsere Jugendmannschaft mit einem hochverdienten 5:4 Sieg durch und wurde somit stolzer Pokalsieger 2017. Die zu recht stolzen Spieler der Pokalrunde waren: Jannes Wieckenberg, Aron Rimrodt und Michel Bierbaum. Lara fehlte leider am Tag der Endrunde, da sie einen anderen Sporttermin wahrnehmen musste, hat aber allen erfolgreich die Daumen gedrückt.

Wir freuen uns alle mit Ihnen und auf eine neue spannende Saison 2017/18

20170401_Tischtennis_Jugend_142105_560x315

20170401_Tischtennis_Jugend_142645_560x315

Dieter Marhenke
TT-Spartenleiter

  © sponsored by Dockendorf Webdesign